Blog: Cold Fusion Now

Beim Cold Fusion Now Blog schreiben neun verschiedene Autoren, darunter der Kalte-Fusion-Pionier Edmund Storms. Die Autoren schreiben über sich:

Wir sind Wissenschaftler und Bürger, Künstler und Studenten und stehen ein für eine neue Wirtschaftsordnung basierend auf ultra-sauberer Neuer Energie. Cold Fusion Now ist im Mai 2010 als Reaktion auf die BP-Ölkatastrophe im Golf von Mexiko, die immer noch nicht vorbei ist, entstanden. Peak Oil ist die Realität und wird begleitet von sozialer und ökologischer Verwüstung. … Wir haben Cold Fusion Now gestatet, um die Erforschung niederenergetischer Kernreaktionen (Low Energy Nuclear Reactions, LENR) zu unterstützen, die grüne Energie aus Wasserstoff ermöglichen. Wir glauben, dass Kalte Fusion die einzige realisierbare alternative Energiequelle darstellt, die der Menschheit eine saubere Zukunft ermöglicht und für die der Brennstoff im Überschuss vorhanden ist.

Der Blog berichtet Fortschritte beim Erreichen der folgenden Ziele von Cold Fusion Now:

Es ist unsere Mission, öffentliche Unterstützung und Finanzierung für die Erforschung niederenergetischer Kernreaktionen zu erhalten.

Wir befürworten ein neues ökonomisches Paradigma basierend auf sauberer und zugänglicher Energietechnologie.

Wir unterstützen die Ausbildung junger Wissenschaftler durch Events in Schulen, Malls, Jahrmärkten und imLokalfernsehen, während wir selber über Neue Energien lernen.

Wir verschaffen den Neue-Energie-Forschern durch Radioprogramme Gehör … und ermöglichen ihnen, in ihren eigenen Worten darzulegen, was es bedeutet, in einem Gebiet zu forschen, das alle Energieprobleme der Welt für immer lösen könnte, und warum es so wichtig ist, diese Bemühungen jetzt zu unterstützen.

Advertisements

Blog: E-Cat World

E-Cat World ist ein mehrmals wöchentlich aktualisierter Blog mit Informationen und Aktivitäten rund um Andrea Rossis E-Cat-Technologie. Herausgeber ist der Autor des Romans The Secreat Power Beneath, Frank Acland. Weitere Autoren targen zum Blog bei. „Eine der Hauptabsichten der Seite ist es, die E-Cat-Technologie so schnell und breit wie möglich bekannt zu machen.“

E-Cat World beobachtet Rossis Journal of Nuclear Physics detailliert und berichtet über darin geäußerte aber schwer zu findende Aussagen zum Stand von Entwicklung und Vermarktung. Die Seite ist daher ein guter Anlaufpunkt für aktuelle Informationen. Werbung zeugt von vielen Besuchern.


Blog: Kalte Fusion

Dieser Blog ging am 2. August 2011 im Zuge der Diskussion der Technologie von Andrea Rossi an den Start. Meines Wissens der erste deutschsprachige Blog zur Kalten Fusion. Artikel sind informativ und gut geschrieben. Manchmal dauert es ein paar Wochen, bis eine Aktualisierung kommt. Die Autorin heißt „katrin“ – mehr konnte ich nicht herausfinden. „katrin“, bitte melden oder ein paar Worte zu Ihnen im Blog schreiben. Das hilft, den Blog einzuordnen.


Blog/Link: New Energy Times

New Energy Times ist ein Fachinformationsdienst zur Festkörperkernforschung. Herausgeber und Chefredakteur ist der Journalist Steve Krivit. Seine Berichterstattung ist investigativ. Zwei Dinge rechne ich Krivit besonders an. Erstens die Aufarbeitung und Dokumentation der Art und Weise, wie die Festkörperkernforschung seit 1989 von Akteuren in Wissenschaft und Politik manipuliert worden ist. Siehe hierzu sein Buch mit Nadine Winocour The Rebirth of Cold Fusion. Zweitens die Verteidigung des Physikingenieurs Rusi Taleyarkhan, der Opfer einer Rufmordkampagne ist (Bubblegate Investigation Portal). Seine Berichterstattung ist rigoros, und er geht mit wissenschaftlichem Fehlverhalten außerhalb des Feldes genauso hart ins Gericht wie mit reputierten Akteuren im Feld.

Andererseits bezieht Krivit eindeutig Position, wo die Faktenlage dieses meines Erachtens nicht zulässt. Zum Beispiel hat er sich im theoretischen Diskurs auf die Widom-Larsen-Theorie festgelegt, die die Phänomene der Festkörperkernforschung durch schwache Wechselwirkungen erklärt. Dabei gibt es nach wie vor eine Vielzahl verschiedener Theorien und keine Einigkeit unter Theoretikern. Auch hat sich Krivit festgelegt, dass es sich bei der Technologie von Andrea Rossi um einen Betrug handelt. Belege hat er jedoch keine, und berichtet werden in selektiver Weise nur Informationen, die Krivits These stützen. Sollte es sich bei Rossi tatsächlich um einen Betrüger handeln, hätte Krivit mit seinen deutlichen Aussagen der Festkörperkernforschung allerdings einen Gefallen getan, denn dann hätte er von Anfang an die Skepsis des Feldes ausgedrückt.

Aktuelles berichtet Krivit in seinem Blog. Ansonsten findet man auf der Webseite Dossiers zu vielen Aspekten der Festkörperkernforschung – Krivits Würze inklusive.